GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Assassin's Creed III: Die Tyrannei von König Washington Special

  XBOX 360 

Episode 2: Der Verrat

Nach dem recht raschen Ende der ersten Episode stellt Ubisoft nun endlich neues Futter für die Fans bereit. Der zweite DLC mit dem Namen Der Verrat deutet natürlich schon einmal darauf hin, worum es sich dieses Mal drehen könnte. Doch bevor es zu den neuen Ereignissen geht, wird die erste Folge noch einmal in einem Video zusammengefasst. Trotz verblasster Erinnerungen an den bisherigen Handlungsverlauf bekommt man also einen guten Einstieg. Nach dieser Sequenz erwacht der Spieler sogleich in einer dunklen Zelle, nachdem er zuletzt von einem Soldaten niedergeknüppelt wurde. König Washington wird über die Gefangennahme von Connor unterrichtet und wirkt sichtlich überrascht, schliesslich hat er den Protagonisten in der vergangenen Episode mit einigen Schüssen niedergestreckt.



Da dieser Tötungsversuch offensichtlich nicht gelang, soll der Spieler nun hingerichtet werden und endgültig seinen Kopf verlieren. Connor hat selbstverständlich Besseres vor und muss sich in der ersten Aufgabe aus seinem Verlies befreien. Dazu wird die Fähigkeit des Wolfsmantels verwendet, die man bereits im vergangenen DLC erlernt hat. Der Spieler macht sich unsichtbar und lockt so die Wächter in seine Zelle. Dem Ausbruch und dem Zurückerlangen der eigenen Ausrüstung steht also nichts mehr im Wege.

Doch bereits nach dieser ersten kurzen Aufgabe begibt sich Connor auf eine weitere Seelenreise. Der Grund für ihn ist klar, denn um König Washington zu besiegen, benötigt er die Hilfe weiterer Tiergeister. Mit dem Wolf allein ist es also noch lange nicht getan. So ist es diesmal der Adler, der dem Spieler hilfreich zur Seite stehen soll. Connor visiert nachfolgend automatisch Punkte an, zu denen man per Knopfdruck fliegen kann. Während des Fluges hat man keine Kontrolle über den Adler, aber das ist nicht weiter schlimm. Viel wichtiger ist, dass sich der Spieler mit dieser Funktion überaus flott etwa an erhöhte Äste oder Balken befördern kann, ohne dass dort mühsam hinaufgeklettert werden muss. Das erleichtert sowohl Angriffs- als auch Fluchtpläne ungemein. Derweil lässt sich ein Adler-Attentat ausführen, mit dem sich vor allem entfernte Feinde kunstfertig ins Jenseits befördern lassen. Dieses eingebrachte Feature wird in der nächsten Mission sofort angewendet und geht dank der Einfachheit ziemlich schnell in die bereits bekannte Spielroutine ein.

Assassin's Creed III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Daniel Dyba am 23 Apr 2013 @ 10:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen