GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pro Evolution Soccer 6: Review

  XBOX 360 


Bei den Spielmodi gibt es kaum Veränderungen, die bekannten Standards wie Einzelspiel, Meister-Liga, Liga, Pokal, Training und die Xbox Live-Funktion bieten euch eigentlich ausreichend Beschäftigung. Doch Konami hat es immer noch nicht hinbekommen, eine bessere Ligaeinteilung, Pokalerstellung mit Hin- und Rückspiel oder einen WM-Modus zu kreieren. Zudem wurden die Trainingsherausforderungen komplett gestrichen. Weiterhin bedauerlich: Es werden euch lediglich acht Stadien geboten, was doch sehr wenig ist. Einen Shop, in dem ihr weiteren Inhalt kaufen könnt, gibt es nicht. Gleiches gilt für die Möglichkeit, einen Elfmeter-Shootout auszuführen, Wiederholungen eurer sehenswerten Tore zu speichern oder mit einem Freund zusammen im Koop-Modus gegen die KI anzutreten.

Bei der technischen Seite stellt sich Enttäuschung ein. Einerseits freut man sich über schicke Animationen, jubelnde Zuschauer und hübsche Rasentexturen. Doch wie eine Next-Gen-Optik sieht das Spiel nun wirklich nicht aus, hier lässt FIFA mit wesentlich schickerer Präsentation den Gegner locker ins Leere laufen. Stillstand gibt es beim Kommentar in den Spielen und bei den Anfeuerungsrufen im Spiel zu verzeichnen. Zwar wurden die Gesänge verändert, wahrscheinlich komplett neu abgemischt, doch könnt ihr nach wie vor das lang gezogene "Schaaaaaaaaalke null vier!" aus den Boxen hören. Auch hier hat FIFA mehr zu bieten mit teamtypischen Anfeuerungsrufen.

Déjà-vu-Erlebnis beim Kommentar

Das Kommentatorenduo Wolf Fuss und Hansi Küpper analysieren das Geschehen auf dem Platz genauso kompetent wie in PES 5, kein Wunder, sind doch sämtliche Sprachsamples einfach nur übernommen worden. Das sorgt auch dafür, dass die gleichen Fehler enthalten sind. So schreit der Kommentator nach wie vor ins Mikrofon: "Tor in der Nachspielzeit der ersten Hälfte!", obwohl längst die zweite Halbzeit läuft. Immerhin dürft ihr auf den spanischen oder englischen Kommentator umschalten, was auch bei entsprechenden Partien sehr spassig ist.

Unbestritten erstklassig ist Pro Evolution Soccer erneut im Mehrspielermodus. Gegen einen oder mehrere Freunde zu spielen, macht enorm Laune. Allerdings sollten eure Zockkumpels bereits Erfahrung mit der Materie "PES" haben, denn andernfalls erleben sie eine böse Überraschung und könnten schnell die Lust verlieren, gegen euch eine Niederlage nach der anderen zu kassieren. Dennoch bleiben die Spiele gegen menschliche Gegner unübertroffen, da erst hier das ganze Potenzial der Spielmechanik abgerufen wird.

Pro Evolution Soccer 6
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Markus Grunow am 02 Nov 2006 @ 19:45
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen