GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Halo - Combat Evolved Anniversary: Review

  XBOX 360 

Multiplayer - was fehlt und was addiert wurde

Seinen Erfolg verdankt Halo aber nicht der Einzelspielerkampagne, sondern der heute noch hochgelobten Mehrspielerabteilung. Und während die Kampagne eins zu eins übernommen wurde, kann selbiges über den Mehrspielermodus leider nicht gesagt werden. Der LAN-Modus wurde komplett gestrichen. Stattdessen wurde der Multiplayer mit der Engine von Halo Reach erstellt, was sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung der Entwickler war. Insgesamt sieben Mehrspielerkarten gibt es, jeweils in einer Reach- und einer Anniversary-Ausführung. Alle stammen sie aus vergangenen Halo-Episoden und lassen sich mittels beiliegendem Code auch in Halo Reach selbst nutzen. Wer sich das Remake nicht kaufen möchte, hat die Möglichkeit, sich das Kartenpaket - dann natürlich kostenpflichtig - auch via Marktplatz zu holen.

Insbesondere aber für Hardcore-Anhänger des Erstlings dürfte die Entscheidung, den ursprünglichen Mehrspielermodus komplett über den Haufen geworfen zu haben, für Bauchschmerzen sorgen. Allen kann man es aber wahrlich nicht immer recht machen. Allenfalls könnte an dieser Stelle genauso gut eine Kritik in folgender Form stehen: "343 Industries hat lediglich die Grafik einer Runderneuerung unterzogen, ansonsten aber alles beim Alten gelassen. Uns fehlen Verbesserungen, die Evolution, und neue Anreize." So gesehen ist es aber trotzdem schade, dass der ursprüngliche Modus komplett fehlt. Den hätte man wirklich noch auf die Disc packen können. Dafür aber könnt ihr erstmals die Story zusammen mit einem Kumpel durchspielen. Und das ist doch auch was.

Sound und Gameplay

Widmen wir uns nun dem Rest, der noch übrig geblieben ist, nachdem wir die beiden Remake-technisch wichtigsten Punkte abgehandelt haben. Dem Rest zugehörig ist unter anderem der Soundtrack, der wie die Grafik auch komplett generalüberholt wurde und nun orchestraler denn je klingt. An nicht wenigen Stellen im Spiel vermag es der Soundtrack, die allgemein eh schon gute Atmosphäre noch zu steigern. Um die musikalische Untermalung neu einzuspielen, arbeitete 343 Industries mit den Pyramind Studios und Skywalker Symphony Orchestra zusammen. Well done!



Nicht so "well done" sind nach wie vor die deutschen Synchronstimmen, die einerseits nicht wirklich synchron sprechen und andererseits leider dieselben wie damals geblieben sind, was bedeutet, dass ihr nicht wenige lieblos hingeklatschte Sätze hören werdet, die teils nicht mal richtig in den Kontext passen. Glücklicherweise befindet sich allerdings auch die englische Sprachfassung auf der Disc, womit dieses Problem umgangen werden kann. Optimal ist das allerdings in der Tat nicht.

Unangetastet blieb auch - glücklicherweise - das Gameplay beziehungsweise die Steuerung von Halo. Die ist nämlich extrem gut gealtert - und es fühlt sich einfach toll an, mit dem Master Chief durch die Gegend zu stiefeln und massenhaft Unggoys - liebevoll auch Grunts genannt -, Skirmisher und wie sie alle heissen über den Haufen zu ballern. Auch die Erkundungstouren mit dem M12 Warthog gehen mittels kompletter Analogstick-Steuerung immer noch gut von der Hand.

Halo - Combat Evolved Anniversary
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Halo---Combat-Evolved-Anniversary


Halo---Combat-Evolved-Anniversary


Halo---Combat-Evolved-Anniversary


Halo---Combat-Evolved-Anniversary


Andy Wyss am 01 Dez 2011 @ 10:48
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen