GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Super Mario Maker 2: Review

  Nintendo Switch 

Level aus aller Welt

Habt ihr den Abenteuer-Modus hinter euch gelassen oder wollt einfach mal schauen was andere Baumeister bereits für Level veröffentlicht haben, dann steht euch mit „Levels aus aller Welt“ eines der Kernstücke des Spiels zur Verfügung. Hier steht euch im Grunde eine unendliche Anzahl an Levels zur Verfügung, welche von Spielern für Spieler erstellt wurden. Anhand der Reiter Vielversprechend, Beliebt und Neu könnt ihr vorab grob einordnen wie die Levels für eure Auswahl gefiltert werden sollen. In der Detailsuche könnt ihr eure Vorlieben dann nochmals verfeinern, von Gegen die Zeit bis Kurz und Knackig stehen euch noch weitere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, bei denen ihr garantiert fündig werdet. Doch keine Angst vor Rohrkrepieren, bevor Baumeister ein Level überhaupt hochladen bzw. veröffentlichen können, müssen die eigenen Kreationen erst einmal selbst bewerkstelligt werden. Ihr werdet also im Online-Modus keinesfalls auf Level treffen die nicht abschließbar bzw. unmöglich zu schaffen sind.

Wer es lieber dem Zufall überlassen möchte auf was für Levels er stößt, wird im sogenannten Endlos-Modus fündig. Ihr wählt lediglich den Schwierigkeitsgrad aus der von Leicht bis Sehr schwer variiert und stürzt euch folgend mit ein paar Leben in eine zufällig generierte Auswahl an Levels. Trefft ihr im Verlauf eures Endlos-Trips jedoch mal auf einen schier unmöglichen Level, könnt ihr ihn auch einfach überspringen und bekommt einen neuen Level vorgesetzt. Gefällt euch ein Level? Dann könnt ihr diesen auch entsprechend mit einem „Herz“-Symbol würdigen oder eine kleine Zeichnung sowie einen netten Kommentar dem Baumeister hinterlassen.

Super Mario Maker 2 Screenshot


Ganz neu ist die Möglichkeit auch mit bis zu vier weiteren Mitspielern zusammen oder gegeneinander im Online-Modus antreten zu können. Ist einmal der Schwierigkeitslevel gewählt, sucht das Spiel für euch einen zufälligen Level aus und der Spaß kann beginnen – mit Einschränkungen. Während des Tests hatten wir und/oder unsere Mitspieler stellenweise eine extrem hohe Latenz, so dass das gespielte Level sich nur in Zeitlupe bestreiten ließ. Da wir dieses Phänomen an unterschiedlichen Tagen, mit unterschiedlichen Netzwerken rekonstruieren konnten und es nur in diesem Multiplayer-Modus bei Super Mario Maker 2 auftrat, vermuten wir ein Problem mit der Netzwerkkommunikation des Spiels selbst. Denn fakt ist, laggt es bei euch, laggt es auch bei allen drei anderen! Die Vermutung liegt dahingehend nahe, dass der Multiplayermodus keine direkte Verbindung mit einem Server aufbaut, sondern dass die Kommunikation nur unter den vier Mitspielern stattfindet. Dabei ist es zum Levelbeginn noch nicht einmal ersichtlich, ob sich das Multiplayermatch zum Ende hin in eine Slow-Motion Variante verwandelt oder ob ihr problemlos das Ende erreichen könnt. Habt ihr in eurer Party jemanden mit einer schlechten Netzwerkverbindung und bemerkt es schon zum Spielstart, wagt lieber einen Neustart.

Hier sollte Nintendo unbedingt nachbessern, denn der chaotische Multiplayer hat seinen Charme und weiß auch zu gefallen, doch dazu sollten die Netzwerkprobleme zeitnah aus der Welt geschafft werden.

Super Mario Maker 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Super-Mario-Maker-2


Super-Mario-Maker-2


Super-Mario-Maker-2


Super-Mario-Maker-2


Marco Peters am 09 Sep 2019 @ 12:43
oczko1 Kommentar verfassen