GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Metal Gear Acid 2: Review

  Playstation Portable 

Die Brille

Was an der Verpackung von Metal Gear Acid 2 sofort auffällt, ist die mitgelieferte 3D-Brille, welche im Spiel eine mindere Bedeutung einnimmt. Wahlweise kann das ganze Geschehen mit der Brille gespielt werden, wodurch die Charaktere dreidimensional erscheinen. Ansonsten können kleine Filmchen damit angeschaut werden, welche im Verlaufe des Spiels freigeschaltet werden. Unter anderem präsentieren sich leicht bekleidete japanische Frauen, welche wohl für die Langzeitmotivation sorgen sollen. Bei der Mehrheit der testosterongeladenen Spieler wird dieses Ziel wohl erreicht.

Das Leben danach

Wer den Einzelspieler-Modus erfolgreich gemeistert hat, kann sich entweder im Arena-Modus austoben oder den freigeschalteten Multiplayer-Modus näher begutachten. Im ersteren Modus kämpft ihr gegen gestandene Metal Gear Solid-Helden wie Liquid Snake, Vamp oder Revolver Ocelot. Hier steht wirklich der taktische Kampf im Mittelpunkt und die Strategie rückt eher in den Hintergrund. Beim Mehrspieler-Modus können sich zwei Spieler online duellieren und mit ihren eigenen Decks spielen. Leider können hierbei ziemlich unfaire Begegnungen entstehen, da jegliche Spielbalance fehlt.

Wer an keinem dieser zwei Modi Gefallen findet, kann alternativ die beendeten Missionen nochmals spielen und dabei verstecke Karten finden.

Das ewige Kameraproblem

Wie in Metal Gear Acid wird auch im zweiten Teil Snake aus der 3D-Perspektive gesteuert. Die Kamera befindet sich hierbei hinter dem Hauptcharakter und kann manuell mittels der Schultertasten und dem Analog-Stick etwas justiert werden. Doch leider kommt es sehr oft zu gröberen Kamerproblemen, welche den Spielspass sichtlich trüben. Aufgrund der unübersichtlichen Kameraführung ist es nicht möglich, auf Anhieb alle Gegner zu sehen, auch wenn sie nur drei Blöcke entfernt ihre Wache schieben. So kommt es zu unnötigen offenen Kämpfen und einer Ressourcenverschwendung, welche komplett unnötig ist. Wer auf Nummer sicher gehen will, muss also alle zwei Schritte die Schultertasten durchklicken und aus allen Perspektiven die Spielsituation analysieren und checken, wo sich gerade ein Feind befindet.

Technik

Technisch gibt der Titel einiges her und sorgt mit den bunten Effekten und dem Comic-Stil für ein typisches Japan-Flair. Die Level sind ansprechend gestaltet worden und teilweise ziemlich komplex aufgebaut. Die Charaktermodelle gehen in Ordnung und auch die Animationen erfüllen ihren Zweck.

Im Soundbereich präsentiert sich Metal Gear Acid 2 eher schlicht und verzichtet auf eine aufwändige Sprachausgabe und einen orchestralen Soundtrack. Nichtsdestotrotz weiss die Hintergrundmusik zu gefallen. Waffensounds und Explosionen tönen satt.

Metal Gear Acid 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Can Baris am 27 Jul 2006 @ 16:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen