GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Metal Gear Acid 2: Review

  Playstation Portable 

Dies zieht einen langen Leerlauf nach sich, da nun alle aktiven Charaktere ihre Züge vollführen werden. Damit solch ein Szenario nicht eintritt, solltet ihr eure Bewegungen stets mit Bedacht wählen. Wenn euch die Feinde nämlich erst einmal gesichtet haben, beginnt ein Spiessrutenlauf, welcher einerseits mühsam ist und andererseits wichtige Karten zunichte macht. Eine gute Taktik ist in solch prekären Spielsituationen die unmittelbare Flucht aus dem aktuellen Levelabschnitt. Wenn ihr das Ende des Levels erreicht, welcher mit einem weissen oder blauen Kreis markiert ist, lassen euch die Gegner in Ruhe. Bosskämpfe garnieren schliesslich die mitunter kniffligen Level und sorgen für viel Spannung.

Nach einer gemeisterten Mission erhaltet ihr eine bestimmte Punktzahl, welche für einige sinnvolle Dinge gebraucht werden kann. Entweder kauft ihr euch neue Karten oder wertet bestehende Karten auf und verstärkt so deren Intensität und Wirkung. Schliesslich kann das ganze Kartendeck nach eigenem Belieben gestaltet werden und lässt viele Optionen offen. Grundbedingung ist, dass sich mindestens dreissig Karten im Deck befinden. Einige besonders wirkungsvolle Karten bieten vor ihrem Einsatz eine kurze Videosequenz aus einem der anderen Metal Gear Solid-Teile. Bei der Karte "Ocelot" erscheint beispielsweise zuerst ein kurzes Video mit Revolver Ocelot aus Metal Gear Solid 3: Snake Eater und erst danach entfaltet die Karte ihre Wirkung. Bei unserem Beispiel wird der Gegner durch den Einsatz der Karte am Schiessen gehindert. Dank der neuen Karten und der unglaublichen Quantität freuen sich nicht nur Anfänger über das breit gefächerte Kartenset. Insgesamt stehen euch über fünfhundert Karten zur Verfügung. Wer übrigens den ersten Teil besitzt, kann seine dortigen Karten auch im zweiten Teil nutzen und die entsprechenden Funktionen zu Beginn des Spiels einsetzen.

Neuerungen

Neben den neuen Karten hat Snake nun auch mehrere Bewegungen neu hinzugelernt: Kriechen, Hangeln, Leitern erklimmen - all das ist nun kein Problem mehr. Eine weitere gelungene Neuerung sind die Nahkampfangriffe, welche ohne Karte eingesetzt werden können. Wenn ihr euch vor dem Feind befindet, müsst ihr die Dreieck-Taste in Verbindung mit der Kreis-Taste drücken und schon attackiert Snake seinen Gegner mit einem Nahkampf-Angriff. In brenzligen Situationen erweist sich diese Interaktion mehrmals als rettender Anker, darf jedoch nur einmal pro Runde eingesetzt werden. Das Spielgeschehen gestaltet sich durch die spielerischen Neuerungen dynamischer als das des Vorgängers, was ein deutlicher Pluspunk ist. Nach der Hälfte der Spielzeit erhält Snake übrigens einen femininen Sidekick namens Venus, die beim Militär arbeitet und fortan auch steuerbar ist. Dadurch ergeben sich neue Taktiken und das Gameplay gestaltet sich deutlich abwechslungsreicher.

Metal Gear Acid 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Metal-Gear-Acid-2


Can Baris am 27 Jul 2006 @ 16:35
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen