GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Metal Gear Solid 3 - Snake Eater: Review

  Playstation 2 


In MGS 3 ist der Spieler nicht nur im Dschungel unterwegs. Nebst kleinen Abstechern in Höhlen, erwarten euch auch urbane Gegenden wie zum Beispiel eine Waffenfabrik. In diesen Komplexen könnt ihr dann auch ab und an verkleidet herumlaufen und so unentdeckt eure Arbeit durchführen. Den Höhepunkt an Spannung bieten dann die Bosskämpfe, welche jedesmal verrückter ausfallen. Die Charaktere sind nicht nur extrem gut in Szene gesetzt worden, sondern haben alle auch eine eigene Geschichte, die man auch von den zeitlich späteren Teilen kennt. So begegnet man mehrere Male dem jungen Ocelot, der seine Revolver schwingt und noch etwas grün hinter den Ohren ist.

Neben dem Story-Modus erwartet den Spieler im Hauptmenü noch eine Abwechslung besonderer Art. Snake macht sich nämlich in einem witzigen Minigame auf Affenjagd. Die Affen, welche aus Ape Escape bekannt sein sollten, werden dabei zuerst mit einer Blendgranate oder der Betäubungspistole paralysiert und danach mit der Dreieck-Taste eingefangen. Für zwischendurch eignet sich dieses Minispiel wunderbar. Nach dem erstmaligen Durchspielen bekommt der eifrige Zocker noch einige Modi zusätzlich hinzu spendiert. Unter anderem könnt ihr nun beispielsweise alles Bosskämpfe separat spielen und versuchen eure Bestzeit zu unterbieten.

Steuerung

Die Steuerung von MGS 3 wurde grösstenteils von den Vorgängern übernommen. Dies hat Vor- wie Nachteile. Ein Vorteil ist, dass sich alte MGS-Hasen sofort wie zu Hause fühlen werden. Ein grosser Nachteil ist jedoch, dass man im Dschungel eine dynamischere Steuerung, besonders bei den Kämpfen, gewünscht hätte. So wechselt man wie gewohnt stets mit der R2-Taste im Inventar die Waffen, bevor man wieder weiter ballern kann. Nicht eine Generalüberholung, doch einige kleine Veränderungen hätten sicherlich nicht geschadet. Ansonsten lässt sich Snake gut durch den Dschungel steuern. Kriechen, Klettern und Ducken, alle Bewegungen sind stets präzise kontrollierbar. Auf eine Karte, auf welcher die Gegner samt ihren Blickfeldern eingezeichnet sind, wurde im dritten Teil verzichtet. Dafür könnt ihr im Inventar einen Bewegungsmelder benutzen, welcher aber auch Tiere mit einbezieht. Wer jedoch trotzdem wissen möchte, wo sich seine zukünftigen Gegner befinden, findet das relativ gut mit dem Personenmelder heraus. Im späteren Spielverlauf stossen übrigens noch andere Gadgets hinzu, wie zum Beispiel ein Nachtsicht- oder Infrarotgerät. Diese sind in den teilweise sehr dunklen Gegenden auch schwer vonnöten.

Mit der R1-Taste wechselt der Spieler in die Ego-Perspektive und kann so die Gegend auskundschaften. Leider kann man sich auch im dritten Teil in dieser Perspektive nicht bewegen. Wer also immer wissen will, ob ein Gegner vorne patroulliert, muss stets einen Meter laufen und dann wieder in die Ego-Perspektive umschalten. Mit der Viereck-Taste zückt ihr in der Ego-Perspektive eure Wumme. Schnell wird einem auffallen, dass einem dabei kein Fadenkreuz oder ähnliches angezeigt wird. Der Laie sollte sich also nicht wundern, wenn nicht jeder Schuss ein Treffer wird.

Technik

Auf der optischen Seite gehört MGS 3 zum Besten, was die Playstation 2 zu bieten hat. Die bis ins letzte ausgearbeitete Dschungellandschaft strotzt förmlich vor kleinen und feinen Details. Im Winde wehende Grashalmen, kleine Tierchen, die sich durch den Dschungel bewegen, und atemberaubende Feuereffekte holen wahrlich alles aus der PS2 heraus. Dazu kommen die ausgezeichneten Zwischensequenzen, welche mit einem Kinolfilm nicht den Vergleich zu scheuen brauchen. Auch bei den Charakteren sind viele Details zu erkennen: Von den Gesichtszügen über die Uniform bis hin zu ihren Bewegungsabläufen weiss wirklich alles zu überzeugen. Lediglich die Kameraperspektive macht dem Spieler manchmal etwas Sorgen. Sie ist mitunter etwas eigenwillig und zeigt euch dann und wann nicht das ganze Geschehen. Man merkt deutlich, dass die Kameraperspektive noch aus den Vorgängern stammt und somit für Innenräume konzipiert worden ist, jedoch nicht für den freien Dschungel.

Metal Gear Solid 3 - Snake Eater
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Tags:
MGS 3

Metal-Gear-Solid-3---Snake-Eater


Admin am 14 Mrz 2005 @ 21:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen