GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GTI Club+: Preview

Playstation 3 
Hersteller: Konami
Publisher: Konami
Genre: Simulation und Sport: Fun Racer
GTI Club wurde vor rund zwölf Jahren als Arcade-Titel veröffentlicht und begeisterte Racing-Fans in erster Linie aufgrund seiner offenen Spielweise sowie der bis dahin einzigartigen Handbremsen-Funktion. Mit GTI Club+ wird Konami noch diesen Monat eine Neuauflage des Klassikers im PlayStation Network veröffentlichen, welches sowohl spielerisch als auch grafisch überarbeitet wurde, ohne allerdings das beliebte, altbekannte Spielprinzip grundlegend zu verändern. Dass den Entwicklern dieses Kunststück soweit wirklich gelungen ist, davon konnten wir uns anhand einer ziemlich weit fortgeschrittenen Preview-Version nun selbst überzeugen.

Was einem gleich zu Beginn auffällt ist, dass die Entwickler das offene Spielprinzip und die Modi des Originals aus dem Jahre 1996 nicht angerührt haben. Auch die Handbremsen-Funktion ist selbstverständlich wieder mit von der Partie, welche heutzutage allerdings zur Standardausrüstung jedes Rennspiels gehört. Genauso wie ein Rückspiegel und verschiedene Perspektiven. Sogar ein Satelliten-Navigationssystem steht euch zur Verfügung, dank dessen ihr immer wisst, wo es lang geht. Sonderlich schwierig ist die Orientierung an der wunderschönen Côte d´Azur allerdings auch ohne elektronische Hilfsmittel nicht. Schliesslich gibt es im Grunde genommen nur eine Strecke, welche dafür aber in verschiedenen Variationen daherkommt. Ansonsten hat Konami aber im Vorfeld bereits angekündigt, das Spiel regelmässig mit neuen Download-Inhalten zu versorgen.

Arcadelastig

Dabei könnte es sich unter anderem auch um neue Fahrzeuge handeln, von denen neben den vier bekannten auch ein paar ganz neue, lizenzierte Boliden ihren Weg ins Remake gefunden haben. Deren Lackierung lässt sich euren Vorstellungen und Wünschen entsprechend anpassen. Freut euch beispielsweise auf den klassischen VW Golf sowie den allseits beliebten Mini Cooper, welcher spätestens seit dem erfolgreichen Streifen The Italian Job weltweit Kultstatus geniesst. Egal, für welchen Wagen ihr euch auch entscheidet, ihr könnt gegen bis zu sieben computergesteuerte Fahrer antreten, deren Stärke sich anscheinend automatisch eurem Können anpasst.

Anders ist jedenfalls nicht zu erklären, dass ihr selbst nach einem Unfall nie den Anschluss zur Spitze verliert und wenn ihr in Führung liegt, es so gut wie unmöglich ist, der Konkurrenz davonzufahren. Realismus-Liebhaber sind mit GTI Club+ also definitiv falsch beraten. Das schon allein aufgrund der arcadelastigen Steuerung, welche voll und ganz auf unkomplizierten Rennspass ausgelegt ist. Getrübt wird dieser einzig durch die etwas fragwürdige Kollisionsabfrage, welche die Entwickler bis zum Release unbedingt noch verbessern sollten.

GTI Club+ Bild

Online-Rennen

Wer sich lieber mit menschlichen Fahrern messen möchte, kann dies im viel versprechenden Online-Modus ebenfalls tun, wobei wir uns von dessen Qualität leider noch nicht selbst überzeugen konnten. Was die Jungs und Mädels von Konami vorhaben, klingt aber sehr spassig. So soll es neben Einzel- und Teamrennen auch ein Modus namens Bomb Tag geben, wo ein Fahrer eine Bombe im Kofferraum hat, die er so schnell wie möglich an einen Kontrahenten weitergeben muss, bevor sie explodiert.

Dabei könnt ihr eure Gegner via Headset nicht nur hören, sondern dank Unterstützung der Eye Toy-Kamera auch sehen, wodurch die Schadenfreude natürlich noch grösser ist. Ausserdem erwartet euch eine weltweite Rangliste, die für ausreichend Langzeitmotivation sorgen sollte. Gleiches gilt für die Trophäen, von denen bei GTI Club+ so einige freigeschaltet werden können. Nicht unerwähnt bleiben soll auch die PlayStation Home-Unterstützung, welche in Zukunft mit Sicherheit immer wichtiger wird.

Kein Full-HD

Grafisch kann GTI Club+ leider nicht mit aktuellen Genrekonkurrenten wie GRID oder Burnout Paradise mithalten. Für einen Download-Titel sieht das Spiel bei einer Auflösung von 720p und stabilen 60 Bildern pro Sekunde aber ganz ordentlich aus. Auch die Motorengeräusche sowie der Soundtrack, ein Remix der Original-Musik von Atjazz, gehen durchaus in Ordnung und sorgen für eine gelungene Rennatmosphäre.

GTI Club+
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Tim Richter


Tim Richter am 05 Nov 2008 @ 20:40
oczko1 Kommentar verfassen