GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Combat Arms Reloaded: - Ein Neuanfang und ein Interview mit Nexon

  Personal Computer 

GBase: Erzählt doch mal, was genau die Waffen und Ausrüstungen in Combat Arms erwarten wird.

Die Sache mit Combat Arms ist halt, wie du schon sagtest, dass es ein acht bis neun Jahre altes Spiel ist. Das heißt, es befinden sich Waffen im Spiel, die seit acht/neun Jahren weder von den Entwicklern noch von den Spielern angefasst wurden. Auf der anderen Seite gibt's neue Waffen mit total aktuellen Stats, und da ist momentan eine riesengroße Lücke zwischen. Was Combat Arms aber sehr stark unterscheidet von anderen Spielen ist, dass die Waffen sich extrem unterschiedlich anfühlen hinsichtlich Recoil und Nachladegeschwindigkeit, wie präzise du zielen kannst und in welchem Muster die Waffen verziehen. Das ist alles sehr individuell. Das heißt, es ist eigentlich super schade, wenn so sechs, sieben, acht Jahre alte Waffen nicht mehr gespielt werden, weil die sich halt vom Gameplay anders anfühlen und sehr individuell sind. Was wir deswegen gemacht haben, ist, dass wir diese ganzen sehr alten Waffen, die aber trotzdem auch gerne gespielt werden möchten von Leuten, ein bisschen bei den Werten anheben, um sie auf einen aktuelleren Level zu bringen, der auch zum aktuellen Level von Ausrüstung, Schutzwerten und Geschwindigkeitswerten ein bisschen besser passt, damit diese wieder besser performen können. Auf der anderen Seite haben wir uns Waffen, bei denen wir vielleicht ein bisschen über das Ziel hinausgeschossen sind, auch noch mal angeguckt und entsprechend ihrer Waffenkategorie und Gruppierung noch mal ein bisschen angepasst und neu ausbalanciert. Wir haben ungefähr 1.100 Waffen momentan in Combat Arms und sind wirklich jede Waffe einzeln durchgegangen, haben uns die Waffenkategorien angeguckt und uns gefragt, was der Zweck und wo der Unterschied ist und wie wir das anpassen können.

https://www.youtube.com/watch?v=_DI946l46wE

(Anmerkung der Redaktion: Waffen sollen somit wieder stärker ihrer Gattung angepasst werden, das bedeutet zum Beispiel, dass eine Schrotflinte, die im Durchschnitt übermäßig gut war, nun vermutlich eine etwas größere Streuung haben wird, als vorher, um in Sachen Präzision wieder einem durchschnittlichen Sturmgewehr unterlegen zu sein. Grundsätzlich kann also gesagt werden, dass die Waffen, die übermäßig gut bzw. schlecht waren, mehr der Mitte angenähert werden. Spieler, die sich für echtes Geld eine Waffe gekauft haben, sollen aber beruhigt sein können, denn die Waffen sind immer noch im oberen Bereich der Performance-Pyramide angesiedelt, nur ist der Unterschied zu den schlechteren nicht mehr so groß wie vorher. Das Ziel dabei war unter anderem, Waffen entsprechend ihrer Kategorie zu verbessern. Langfristig ist es wohl nicht geplant, wie in den letzten Jahren immer bessere Waffen obendrauf zu setzen, sondern auf dem Level, auf dem sich Combat Arms Reloaded nun eingependelt hat, zu verbleiben. Dennoch soll es auch weiterhin neue Waffen geben, sowohl Varianten bestehender Modelle als auch komplett neue. Der Markt sei dahingehend, so Nexon, noch lange nicht ausgeschöpft.

Genauso, allerdings in kleinerem Umfang, soll auch die Ausrüstung im Spiel angepasst werden. Insbesondere die massiven Kritikpunkte seitens der Spielerschaft wie der zu hohe Speedbonus durch einige Gegenstände seien im Fokus von Nexon und sollen ausbalanciert werden. Des Weiteren wird jeder Spieler, egal, ob neu oder alt, eine Schutzweste als Grundausstattung erhalten. Dies soll ebenfalls der Annäherung gut und schlecht ausgerüsteter Spieler dienen.)

Combat Arms Reloaded
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 


 
Jakob Gustavs am 30 Jun 2017 @ 15:13
oczko1 Kommentar verfassen