GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Tiger Woods PGA 2004: Review

  Personal Computer 


Seid ihr endlich im elitären Kreise der Profis angekommen, dürft ihr endlich an euren Werten wie Kraft, Putten oder der Technik im Sandbunker schrauben. Waren eure anfänglichen Gegner noch gnädig und konfrontierten euch auf den Golfplätzen eher selten mit Problemen, sind die Profis euch zunächst ein Stück voraus. Ein Birdie jagt den nächsten, da ist es zu Beginn schwer mitzuhalten.

Jubelpose und Weinkrampf vor dem Bildschirm

Die Kameraperspektive wurde etwas aufgeweitet und höher angesetzt, wodurch ihr einen besseren Überblick auf das anzuspielende Loch erhaltet und Hindernisse besser einschätzen könnt. Sowohl die insgesamt 19 Golfplätze, als auch die rund 30 verschiedenen Golfer machen optisch einen leicht besseren Eindruck als vor einem Jahr, wenngleich nach wie vor gelegentlich der eine oder andere Clipping-Fehler auf den Kursen stört. Jubel- oder Frustaktionen eures Spielers könnten glatt von euch selbst stammen, denn ihr werdet euch mehr als einmal dabei ertappen, dass ihr die gleiche Reaktion wie der Golfer auf dem Bildschirm zeigt.

Sich im Wind wiegendes Gras oder schöne Lichteffekte tragen zur Spielatmosphäre bei. Jedoch sind die Himmelstexturen zu statisch und wollen nicht so recht zum Rest der Umgebung passen. Euren Ohren wurden ein paar mehr Umgebungsgeräusche und Ausrufe der Zuschauer nach einem tollen Schlag spendiert. Die - glücklicherweise abschaltbare � Musik in den Menüs nervt mit wildem Stilwechsel von Alternative bis Hip-Hop, da bleibt keine Golferhand ruhig. Also lieber abschalten und nur den zwitschernden Vögeln und ähnlichen Geräuschen lauschen. Viel mehr ist auch nicht nötig, denn Golf ist bekanntermassen ein ruhiger Sport.

Tiger Woods PGA 2004
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 

Tiger-Woods-PGA-2004


Tiger-Woods-PGA-2004


Admin am 08 Mrz 2005 @ 14:24
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen