GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Jagged Alliance - Back in Action: Review

  Personal Computer 

In der Übersicht der einzelnen Sektoren gibt es mitunter einen Zeitraffer, der euch Wartezeiten verkürzen kann. Hier könnt ihr alle bereits eroberten Städte und Landstriche erkennen. Allerdings schickt auch Diktatorin Deidranna hin und wieder einen Stosstrupp los, um verlorene Sektoren zurückzuerobern. Entweder müsst ihr daraufhin persönlich die Schergen der Diktatorin abfangen oder der örtlichen Miliz den Kampf überlassen. Diese könnt ihr mit überlassenen Waffen unterstützen.

Endlich in 3D angekommen

Nachdem der bisherige Sprung in die dritte Dimension mit Jagged Alliance 3D vor einigen Jahren kläglich scheiterte, erstrahlt Back in Action nun vollends in 3D. Dank einer dreh- und zoombaren Kamera habt ihr jederzeit den Überblick. Ein einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass die Entwickler unverständlicherweise auf ein Randscrollen per Mauszeiger verzichtet haben. Dazu seid ihr gezwungen, immer mit Maus und Tastatur zu arbeiten.

Obwohl der letzte Ausflug nach Arulco schon einige Jahre zurückliegt, hat sich nicht viel verändert, obgleich alles in 3D noch einen Tick schöner aussieht. Noch immer kämpft ihr hauptsächlich in einer staubtrockenen Halbwüste um jeden einzelnen Sektor, und nur vereinzelte Gebäude oder Büsche dienen oftmals als Deckung. Auch die Animationen der Personen lassen keine Kritik aufkommen. Bei moderaten Hardware-Anforderungen läuft das Spiel butterweich. Viel Aufmerksamkeit hat Coreplay natürlich den Söldnern gewidmet: So könnt ihr jede Veränderung an der Kleidung und der Ausrüstung direkt im Spiel erkennen. Da es in einem Sektor keinen Nebel des Krieges gibt, könnt ihr alle Gegner ausfindigmachen und anhand ihrer Ausrüstung mögliche Schwachstellen in der Verteidigung erkennen. Tarnung ist also ebenso ein wichtiger Faktor. Die Kleidung eurer Söldner spielt im Zusammenhang mit dem Terrain eine wichtige Rolle, um sich möglichst unauffällig bewegen zu können. Die neuen Konterfeis eurer Söldner, dieses Mal ebenso in 3D, sind schon eher eine Frage des Geschmacks.

Für die Jagged Alliance-Reihe gewohnt spartanisch fallen die restliche Präsentation und die Akustik aus. Bis auf das Intro gibt es keinerlei Zwischensequenzen, die den Fortgang der Story in irgendeiner Weise weitererzählen. Alles nach dem Motto: "Hier hast du etwas Geld und nun verschwinde und zieh' in den Krieg. Mach' das Beste draus!" Die Hintergrundmusik besinnt sich lediglich auf einige seltene Momente und bleibt stets dezent im Hintergrund.

Jagged Alliance - Back in Action Bild

Jagged Alliance - Back in Action
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

 


Jagged-Alliance---Back-in-Action


Jagged-Alliance---Back-in-Action


Jagged-Alliance---Back-in-Action


Jagged-Alliance---Back-in-Action


Alexander Boedeker am 06 Feb 2012 @ 18:56
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen