GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Star Trek - Bridge Crew: Preview

Personal Computer 
Hersteller: Red Storm Entertainment
Publisher: Ubisoft
Genre: Simulation und Sport: Simulation
Ubisoft hat in den interstellaren Weltraum von Star Trek gerufen, und wir sind seinem Ruf gefolgt. Am 11. April hatten wir die Gelegenheit, gemeinsam mit Gamedesigner Mathew Wagner den neuesten VR-Titel für zwei Stunden anzuspielen und herauszufinden, ob sich Star Trek: Bridge Crew direkt zum Erfolg warpt oder doch eher Richtung Katastrophe.

Mehr Energie!

Star Trek: Bridge Crew ist ein VR-Titel für alle drei großen Plattformen. Gemeinsam mit drei BegleiterInnen fliegen wir, wahlweise in der modernen USS Aegis oder in der uns aus der Serie vertrauten USS Enterprise mit originalem (!) Interface von vor 50 Jahren durch das Star-Trek-Universum. Doch damit das gelingt, ist Teamplay gefragt, denn beide Raumschiffe lassen sich nur gemeinsam fliegen. Auf dem Schiff übernimmt jede/r SpielerIn eine von vier Positionen: KapitänIn, PilotIn, IngenieurIn und TaktikerIn.

Zusammen sitzen alle SpielerInnen auf der Brücke, jeder vor seiner eigenen Anlage ohne Einsicht darauf, was der/die andere macht. Von nun an ist Kommunikation das oberste Gebot, denn wenn die Absprachen nicht klappen, wird sich das Schiff kaum vom Fleck bewegen, geschweige denn einen Einsatz durchführen können. Die Aufgabe der Pilotin ist es, das Schiff zu manövrieren und gegebenenfalls auch mit dem Impuls- und dem Warp-Antrieb von Cluster zu Cluster zu springen. Das ist jedoch nur möglich, wenn der Ingenieur die dafür nötige Energie liefert, von der nur eine begrenzte Menge zur Verfügung steht. Dementsprechend ist es seine Hauptaufgabe, die Energie des Schiffs zu verwalten und je nach Situation in den Antrieb, den Schild oder die Waffen zu leiten. Gleichzeitig muss er aber auch das Schiff auf eventuelle Schäden untersuchen und es gegebenenfalls reparieren lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=XEFPjHGb-VY

Der Techniker sitzt an den scharfen Geschützen des Schiffes. Er allein kann die Schilde hochfahren, Waffen abfeuern oder andere Schiffe und Objekte scannen. Insbesondere Letzteres ist notwendig, um beispielsweise die Crew eines gestrandeten Schiffes zu evakuieren. Auch hier gilt: Ohne Energie läuft nichts. Die Kapitänin des Schiffes ist die Einzige, die zumindest einen Teilüberblick auf alle Interfaces hat. Ihre Aufgabe ist es, neue Ziele festzulegen und die anderen Crew-Mitglieder zu koordinieren – was in der Hitze des Gefechts manchmal leichter gesagt ist, als getan.

So fliegen wir also durch den weiten Weltraum, entweder in einer Mission der Story des Spiels oder in der sogenannten "Ongoing Voyage". Hierbei handelt es sich um zufallsgenerierte Missionen. Zu Beginn kann der Schwerpunkt des Abenteuers festgelegt werden, zum Beispiel das Erkunden unbekannter Objekte oder das Kämpfen gegen feindliche Raumschiffe. Doch ab hier, so die Entwickler, könne alles passieren. Da wir lediglich zwei Missionen spielen konnten, können wir dazu leider nicht viel mehr sagen. Fest steht aber, dass beide Einsätze viel Spaß gemacht haben und zum Teil ganz schön hektisch wurden, als wir unter anderem ein Schiff evakuieren mussten, während wir gleichzeitig beschossen wurden.

Star Trek - Bridge Crew
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Jakob Gustavs


Star-Trek---Bridge-Crew


Star-Trek---Bridge-Crew


Star-Trek---Bridge-Crew


Star-Trek---Bridge-Crew


Jakob Gustavs am 25 Apr 2017 @ 12:29
oczko1 Kommentar verfassen