GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

B-17 Flying Fortress 2: Preview

  Personal Computer 


Mit 10 Mitfliegern an Bord einer B-17 startet man also eine Mission. Möchte man eine Position wechseln ist das ohne Probleme möglich. Obwohl die Innengrafik in 2D realisiert wurde, sind die Kameraden realistisch bewegende 3D-Gestalten, die auch verletzt werden können. In einem solchen Fall fällt ein weiterer aus, der ihn verarzten muss. Man hört den Verletzten schreien wie: "Ich blute! Ich möchte nicht sterben!". Kommt man heil aus einer Mission zurück erhöhen sich die Erfahrungswerte der Kameraden und auch die Treffsicherheit. Hier kommt also ein Rollenspiel-Element zum Zuge, das ganz interessant ist. Die Kameraden lernen auch in schwierigen Situationen nicht so leicht die Nerven zu verlieren. Man sollte also in sehr brenzligen Lagen lieber einen Rückzieher machen als Rookies beim nächsten Flug einsetzen zu müssen.

Die Flugzeuge

Nur mit den B-17s zu fliegen würde auch dem grössten Fan etwas langweilig werden. Darum ist es selbstverständlich möglich auch in den Begleit-Flugzeugen Platz zu nehmen. Dies wären: P38 Lightning, P47 Thunderbolt und P51 Mustang auf der allierten und auf der deutschen Seite die Abfangjäger Fw190, Bf-109, ME262 Schwalbe sowie den Me-163 Komet. Jeder Typ hat seinen eigenen Beschädigungs-Grad, die B-17 natürlich als stärkstes Mitglied um den schwierigen Job zu erledigen. Man kann übrigens nicht nur in der B-17 selbst die Position wechseln, sondern auch in ein Begleit-Flugzeug, wenn man sein eigenes Flugzeug in Gefahr sieht.

Wurde eine Maschine erfolgreich beschossen, sieht man die Schusslöcher im Rumpf (welche bei der B-17 von Innen gesehen werden können), der Motor fängt langsam an zu röcheln oder brennt wenn er schwer getroffen wird. Leckt das Öl, verschmiert es die Windschutzscheibe des Piloten und die Sicht wird schwer betrübt. Natürlich wird sich das Flugverhalten stark verändern wenn die Steuerflächen getroffen worden sind.

Multiplayer?

So wie es aussieht wird es keine Multiplayer-Möglichkeit geben. Der Datentransfer wäre schlicht und einfach zu gross. Eine grosse Enttäuschung, denn ein Zusammenzufliegen hätte schon seinen Reiz. Ich hoffe diese Information ist falsch!

Missionen & Strategie

Wie immer gibt es zu Beginn Trainings-Mission um neue Spieler einzufliegen und die Crew-Mitglieder steuern zu können. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit sofort ins Kampf-Geschehen einzugreifen.

Oder man übernimmt die verantwortungsvolle Stelle als Geschwader-Führer und kontrolliert 120 Flugzeug sowie 12 B-17s und hat z.T. die Aufgabe über 200 Missions-Ziele zu erreichen. Aber auch die klassische Version fehlt nicht: man steigt in eine einzelne B-17, hat sein eigenes Team und kämpft sich durch eine 25 Missionen lange Kampagne.

Natürlich ist auch eine Missions-Planung wieder dabei. Missionen müssen, unter starker Berücksichtigung der Flak, mit Weg-Punkten geplant werden. Dabei wird nicht nur die Richtung sondern auch die Höhe bestimmt, denn die Bomber fliegen lieber sehr hoch um eben dem Flak ausweichen zu können. Dringt man tief ins gegnerische Hinterland ein, lassen sich auch zukünftige Ziele entdecken.

B-17 Flying Fortress 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

B-17-Flying-Fortress-2


B-17-Flying-Fortress-2


Admin am 07 Mrz 2005 @ 10:25
oczko1 Kommentar verfassen