GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Game of the Year: der GBase-Redaktion Special 2011

  Global 


Unsere Top 5 bei den Wii-Spielen

1. The Legend of Zelda: Skyward Sword
2. Xenoblade Chronicles
3. Call of Duty: Modern Warfare 3
4. Kirby und das magische Garn
5. Rayman Origins

1. The Legend of Zelda: Skyward Sword

Dass sich The Legend of Zelda: Skyward Sword in unserer Wii-Rangliste ganz oben platzieren würde, sollte keine grosse Überraschung sein. Schliesslich gehört die Zelda-Reihe seit Urzeiten zu den besten Spielen der Nintendo-Konsolen. Damals überzeugten Ableger wie Ocarina of Time auf dem Nintendo 64 - und auch auf der aktuellen Konsole, der Wii, haben sich mehrere sehr gute Ableger etabliert. Skyward Sword setzt jetzt noch vor Ocarina of Time an und erklärt uns zum 25-jährigen Jubiläum endlich, wie sich Link und Zelda genau kennengelernt haben. Auf dem Rücken mächtiger Vögel erkundet ihr diesmal Hyrule und gelangt damit an Berge, Wüsten, Vulkane und andere epische Orte. Der Vorstellungskraft sind angesichts der einzigartigen Settings kaum Grenzen gesetzt. Ansonsten setzt das neue Zelda weiterhin auf eine umfassende Bewegungssteuerung, eine für Wii-Verhältnisse solide Grafik und eine tolle Hintergrundgeschichte. Wer eine Wii sein Eigen nennt, sollte für rund 35 Euro unbedingt zugreifen.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)

Game of the Year Bild

2. Xenoblade Chronicles

Man muss als Fan nur lange genug flehen und betteln und schon wird man von Nintendo erhört. Ohne den ausdauernden Aufruf der Fans wäre Xenoblade Chronicles wohl nicht bei uns in Europa erschienen. Und das wiederum wäre verdammt schade gewesen, ist Xenoblade Chronicles doch eines der besten Rollenspiele der letzten Zeit und besticht mit einer gigantischen und frei begehbaren Spielwelt, die jeden Spieler vergessen lässt, hier kein HD-Spiel in Händen zu halten. Tatsächlich ist Bombastgrafik nicht alles, selbst wenn die Spielwelt in Xenoblade nur so vor Details und Abwechslungsreichtum strotzt. Überall gibt es was zu tun, die tolle Story hält den einen oder anderen Twist bereit und das Gameplay ist vor allem mit dem Classic Controller Pro so unterhaltsam, dass man gar nicht anders kann, als tief in dieses Abenteuer, in dem Dinge wie Motivation besonders grossgeschrieben werden, einzutauchen. Das Kampfsystem ist, obwohl schnell erlernt, sehr abwechslungsreich und hält den Spieler stets bei der Stange. Ein eigenes Achievement-System sorgt zudem dafür, dass man keinen Winkel der Spielwelt ausser Acht lässt. Der Titel gehört in jede gut sortierte Spielebibliothek.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.5)


3. Call of Duty: Modern Warfare 3

Modern Warfare 3 ist eine Wucht und hetzt uns von einer Explosion zur anderen. Und dennoch bieten die Missionen genug Abwechslung, um bis zum Ende bei der Stange zu halten. Okay, bei gerade mal sechs Stunden Spieldauer ist das keine Glanzleistung. Wer des ständigen Schepperns noch nicht überdrüssig geworden ist, bekommt mit Call of Duty: Modern Warfare 3 einen krönenden Abschluss der Serie. Böse Zungen behaupten dagegen, das sei doch das gleiche Spiel wie vor vier Jahren, denn im Grunde habe sich die Serie nicht weiterentwickelt. Stimmt: Modern Warfare 3 krankt immer noch an alten Schwächen wie dem unnatürlichen Gegneraufkommen und den linearen Schlaucharealen. Bei wem das Feuerwerk nicht mehr zündet, der hat keinen Grund, beim Dritten Weltkrieg dabei zu sein.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)


4. Kirby's Epic Yarn

Ein tolles Spiel ist durchaus mit solidem Strickwerk vergleichbar. Im Idealfall greifen die einzelnen Maschen ineinander und verleihen dem Gesamtprodukt Stabilität und Form. HAL Laboratory, die Macher von Kirby's Epic Yarn, haben dieses Prinzip nicht nur begriffen, sondern die Metapher in ihrem neuesten Meisterstreich gleich zum Programm gemacht. In der Rolle unseres liebsten rosa Fluff-Charakters dürfen wir hier eine Welt ganz im Textildesign erkunden, die vor tollen Spielideen nur so strotzt. Dabei mag man argumentieren, dass alteingesessene Zocker mit dem geradezu erschreckend leichten Schwierigkeitsgrad unterfordert sind. Bei einem derart bunten Jump 'n' Run ganz im Retrostil lehnt man sich aber sogar als Hardcore-Spieler gerne zurück und geniesst die dargebotene spielerische Unbefangenheit, die bestens zum simplen, aber effizienten Design passt. Hierzulande erscheint Kirbys jüngstes Abenteuer zwar erst im nächsten Jahr, doch hat das den Vorteil, dass uns Videospieljournalisten bis dahin auch die letzten lästigen Garn-Analogien ausgegangen sein dürften.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)


5. Rayman Origins

Ein Mittagsschläfchen dauert in der Regel eine halbe bis eine Stunde, doch der sonst so quirlige Rayman ratzte ganze acht Jahre! Nach dem 2003 erschienenen Rayman: Hoodlum Havok, dem bis dato dritten und letzten Teil der Hauptserie, sah man die einstige Jump 'n' Run-Ikone nur gelegentlich in den Raving-Rabbids-Spielen, wo er die eine oder andere Gastrolle übernahm. Dass der gliederlose Blondschopf trotz langer Abstinenz das Hüpfen nicht verlernt hat - und es Ubisoft noch immer hervorragend versteht, charmant-überdrehte Videospiele zu entwickeln -, beweist Rayman Origins zweifellos. Die putzig-fidelen Charaktere, die präzise wie intuitive Bedienung sowie nicht zuletzt die traumhaft schöne Cartoon-Grafik katapultierten den 2D-Plattformer in unserem Test in den wolkenbehangenen Hüpfolymp, zumal man die zehn abwechslungsreichen Welten sogar mit bis zu drei Mitspielern unsicher machen kann. Ein Titel, den man nicht verschlafen sollte.

GBase-Game-Index: Hier! (Note: Ohne Wertung)


Game of the Year
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Daniel Amstutz am 23 Jan 2012 @ 07:47
oczko1 Kommentar verfassen