GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Game of the Year: der GBase-Redaktion Special 2011

  Global 

Unsere Top 10 bei den Xbox 360-Spielen

1. Batman: Arkham City
2. Forza Motorsports 4
3. Gears of War 3
4. The Elder Scrolls V: Skyrim
5. L.A. Noire
6. Deus Ex: Human Revolution
7. Battlefield 3
8. Bastion (XBLA)
9. From Dust (XBLA)
10. Radiant Silvergun (XBLA)

1. Batman: Arkham City

Wenn ein Hollywood-Held wie Batman die Xbox 360-Jahreswertung anführt und Toptitel wie The Elder Scrolls V: Skyrim abhängt, ist das sicherlich eine kleine Überraschung. In seinem neuesten Abenteuer präsentiert sich der Verbrecherjäger dank neuer Moves und Gadgets noch agiler als jemals zuvor. In der grossen, frei erkundbaren Welt könnt ihr euch schnell verlieren, weil sie mit Liebe zum Detail erstellt worden ist. Überall gibt es etwas zu bestaunen und dank der guten Grafik befindet sich der Titel absolut am Puls der Zeit. Das Action-Adventure lässt selten Langeweile aufkommen und erfordert eine exakte Studie des Kampfsystems, um gegen die Bösewichte zu bestehen. Einige Bosskämpfe könnten vielleicht noch etwas kniffliger sein, aber das ist Meckern auf höchstem Niveau. Ebenso wie die Tatsache, dass die deutsche Synchronisation nicht immer lippensynchron verläuft. Es ist eben schwierig, in einem aussergewöhnlich guten Spiel Kritikpunkte zu finden. Für uns ist es definitiv einer der Höhepunkte auf der aktuellen Konsolengeneration.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.5)

Game of the Year Bild

2. Forza Motorsports 4

Was waren wir gespannt auf Turn 10s Antwort auf Gran Turismo 5. Würde der direkte Angriff scheitern? Befindet man sich gar auf Augenhöhe mit dem Polyphony-Konkurrenten? Auf solche Fragen eine Antwort zu finden, war gar nicht so leicht, zumal aus beiden Projekten schlussendlich hervorragende Rennspiele geworden sind. Gepunktet hat Forza Motorsports 4 aber auf alle Fälle mit einer motivierenden Karriere, die mit RPG-Elementen ihre Aufwartung machen konnte. Der sensationelle Online-Modus, in dem man sogar seinen eigenen Autoklub gründen konnte, tat da sein Übriges. Beim Fahrverhalten haben sich die Entwickler für eine sehr ausgewogene Mischung aus Realismus und Arcade entschieden, was eine gute Entscheidung war. Und auch technisch gibt sich der Turn 10-Raser keine Blösse. Grafisch hat es uns da vor allem die hübsche Lauterbrunnen-Strecke in den Schweizer Alpen angetan. Sehr überzeugend sind auch die Motorengeräusche geworden - lediglich die Hintergrundmusik wiederholt sich für unseren Geschmack etwas zu oft.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.0)


3. Gears of War 3

Teile unserer Redaktion waren nach der Veröffentlichung von Gears of War 3 für einige Zeit kaum mehr ansprechbar. Das Spiel schlug ein wie eine Bombe, zumal der Spannungsbogen gelungen ist, das Gameplay überzeugt und die Messlatte für die Grafik sowie die Präsentation ein gutes Stück höher liegt als bei vielen anderen Konkurrenzprodukten. Auch der Umfang weiss zu überzeugen. Mit einer Nettospielzeit von gut acht bis zehn Stunden im ersten Anlauf ist die Kampagne weder zu kurz noch zu lang. Der sehr gute Mehrspielermodus verlängert den Spielspass um ein Vielfaches - nicht nur wegen des gebotenen Umfangs, sondern insbesondere des hohen Spassfaktors. Einziger, kaum nennenswerter Malus: Ab und an macht die KI nicht mit und die Steuerung könnte noch einen Tacken präziser sein. Doch hier mäkeln wir auf sehr hohem Niveau, denn Gears of War 3 ist ein Pflichtkauf für alle Xbox 360-Besitzer.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.0)


4. The Elder Scrolls V: Skyrim

The Elder Scrolls V: Skyrim steht verdientermassen in unserer Topliste. Der fünfte Ableger der Reihe überzeugt uns mit seiner unglaublich langen Spielzeit, der fesselnden Atmosphäre und der wunderhübschen Grafik. Dank modernster Technik und einer Vielzahl von Quests macht die Erkundung der riesigen Spielwelt grossen Spass. Dies gilt jedenfalls für leistungsstarke Rechner. Mittelklasse-PCs und die aktuellen Konsolen bringt der Titel schnell an seine Grenzen und so erscheinen hier nicht alle Texturen so scharf, wie es prinzipiell möglich wäre. Das ist natürlich ein bisschen schade. Alles in allem lieferte Bethesda Softworks aber ein sehr gutes Rollenspiel ab, welches in jedem Regal daheim stehen sollte. Wer das Spiel noch nicht hat, sollte sich den Kauf auf jeden Fall überlegen.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.5)


5. L.A. Noire

L.A. Noire bietet nicht die gleiche Bewegungsfreiheit wie Grand Theft Auto, ist also kein offener Sandkasten, in dem ihr euren Helden flauschige Koteletten oder einen pinken Tanga verpasst. Figuren, Schauplätze und Missionen, also die gesamte Spielwelt sind ein fixes Konstrukt, dessen Orte ihr während der Handlung Schritt für Schritt abgrast. Wer Los Angeles stundenlang im Cabrio unsicher macht, erlebt stundenlang Langeweile, denn abseits der Hauptmissionen gibt es nur wenig zu entdecken. Wer jedoch auf einen überwiegend geruhsamen Krimi mit einer spannenden Geschichte, glaubwürdigen Charakteren und fantastischen Dialogen steht, wird bei L.A. Noire nicht enttäuscht. Ein Epos, in das man sich nur schwer verlieren kann, das man jedoch nicht verpasst haben sollte.

GBase-Test: Hier! (Note: 9.0)


6. Deus Ex: Human Revolution

Die Welt in knapp 15 Jahren - wie sähe die aus? Glaubt man den Entwicklern von Deus Ex: Human Revolution, gibt's 2027 nicht nur Wurst- und Käse-Ersatz, sondern auch Titanmuskeln, neue Augen und saubere Lungen. Von solchen Augmentierungen für den menschlichen Körper macht auch der Held des Spiels Gebrauch, denn Adam Jensen ist nicht nur bekennender Raucher, er verlor bei einem Unfall obendrein beide Arme. Deus Ex: Human Revolution spielt 25 Jahre vor dem ersten Serienteil und brilliert mit glaubwürdigen Figuren, fantastischen Dialogen und einer spannenden Geschichte, die auch vor überraschenden Wendungen nicht Halt macht. Schliesslich bleibt es nicht bei einem Unfall und auch nicht bei den angeflanschten Roboterärmchen. Wie ihr den verzwickten Story-Geheimnissen auf die Spur kommt, bleibt euch überlassen, denn zum Ziel führen stets mehrere Wege - vorausgesetzt, ihr habt in die richtigen Prothesen investiert. Deus Ex: Human Revolution ist somit weniger ein Shooter, als vielmehr ein experimentierförderndes Schleichspiel, aber in jedem Falle einer der mitreissendsten Titel des vergangenen Jahres.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)


7. Battlefield 3

Schon seit einigen Jahren begeistert uns der schwedische Entwickler EA DICE mit einer Mehrspielerreihe, die nahezu alle Rekorde schlägt. Gemeint ist natürlich Battlefield, und mit dem in 2011 veröffentlichten Battlefield 3 kehrt man nach einigen Ausflügen endlich wieder zurück zu den Wurzeln. Der neueste Ableger will nämlich auch die ein wenig vernachlässigte PC-Sparte erneut mit dem Battlefield-Virus infizieren. Satte 64 Spieler finden auf den weitläufigen Schlachtfeldern einen Platz. Dazu gesellt sich eine phänomenale Optik, die allerdings auch für ein wenig Frust sorgt. Selbst High-End-Rechner bekommen bei Ultra-Settings Schweissperlen auf der Platine. Aber am Ende entschädigen die tosenden und gewaltigen Schlachten um Flaggenpunkte mit Fahrzeugen, Booten, Hubschraubern und sogar Jets dann doch für diese nach Hardware dürstende Grafik-Engine sowie für die negative Kritik an der Software Origin. Und zu guter Letzt werden natürlich auch die Konsoleros mit einem hervorragenden Vertreter der Battlefield-Reihe belohnt.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)


8. Bastion (XBLA)

Wer bekommt nicht gern Geschichten erzählt? Und noch besser das Gefühl, mit seinen Handlungen die Geschichte selbst zu schreiben? Die Indie-Entwickler von Supergiant Games haben genau so ein buntes Hack 'n' Slay-Spiel geschaffen, dessen Protagonist ein Kind ist. Das Spielprinzip ist einfach: Schlagen, schiessen, Gegenstände einsammeln und aufstufen. Doch Bastion ist ganz besonders verpackt. Die Geschichte wird aktiv von einer Märchenonkel-Stimme erzählt, der man einfach zuhören möchte. Zu fast allen Aktionen hat sie einen passenden Spruch parat, ohne dass es je langweilig werden würde. Dazu noch der Soundtrack von Darren Korb, der sogar seinen Weg auf so manchen MP3-Player gefunden hat. Die bunte Welt, die sich bei jedem neuen Schritt vor dem Spieler aufbaut, ist zusätzlich eine Augenweide.

Ein kleines Meisterwerk, das aus der Masse der Arcade-Spiele 2011 herausgestochen ist und sich mit so manchen Vollpreistiteln messen kann. "Kid has never expected so much fame", um es mit den Worten des Erzählers zu sagen.

GBase-Spiele-Index: Hier! (Note: Ohne Wertung)


9. From Dust (XBLA)

Im Sandkasten haben wir früher alle gespielt. Wo das Kind sein eigener Herr über seine kleine Welt war. Wo es ein kleiner Gott war und über das Schicksal seiner fantasierten Sandkastenbewohner entschieden hat. Wo man Physik noch mit anderen Augen erlebt hat: Was passiert, wenn der Erdhügel von dem Wasser einer Giesskanne getroffen wird? Wohin bahnt sich das Wasser seinen Weg? Ins Dorf der Sandbewohner etwa? Genau diese kindliche Motivation hat Designer Eric Chahi in das Spiel From Dust gepackt. Als allgegenwärtiger Gott buddelt man in einer urzeitlichen Welt im Sand, erschafft Hügel, staut Wasser, bändigt Vulkane und bekämpft Feuer. Dabei verfolgt man die tragische Geschichte eines Stammes auf Wanderschaft. Als Allmächtiger muss man vor allem das Volk vor den Naturgewalten beschützen. Durch den Glauben des Volkes lernt man, Urkräfte zu nutzen - nur so kann man einen Tsunami zu einer Wackelpudding-ähnlichen Masse erstarren lassen oder wie der biblische Moses das Meer teilen. In From Dust bestaunen wir einen Mikrokosmos im virtuellen Sandkasten mit allen Elementen und der Physik.

GBase-Test: Hier! (Note: 8.5)


10. Radiant Silvergun (XBLA)

Warum es auch ein Spiel aus dem Jahre 1998 in unser Game of the Year 2011-Special geschafft hat, ist einfach zu erklären. Zum einen, weil es schlichtweg einer der bislang besten Shooter überhaupt ist. Zum anderen, weil sich die Entwickler von Treasure die Mühe gemacht haben, dem Titel ein HD-Update zu spendieren und ihn via Xbox Live Arcade erneut zu veröffentlichen. Der Vorteil dabei: Der Shooter blieb dieses Mal und im Gegensatz zum Spielhallen- und SEGA Saturn-Original nicht den Japanern vorbehalten. Speziell an Radiant Silvergun ist die Tatsache, dass gleich von Anfang an sämtliche Waffen zur Verfügung stehen. Die Waffen wurden so designt, dass es für jede Situation die richtige gibt. Die Xbox Live-Version besticht zudem mit einem lokal wie online spielbaren Kooperativmodus. Ebenso gibt es Online-Leaderboards mit der Möglichkeit, Replays mit anderen zu teilen.

GBase-Spiele-Index: Hier! (Note: Ohne Wertung)


Game of the Year
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Daniel Amstutz am 23 Jan 2012 @ 07:47
oczko1 Kommentar verfassen