GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Rise of the Tomb Raider: Special - Retrospektive Teil 4

  Personal Computer Playstation 4 XBOX 360 Xbox one 

Rosige Zukunft

Trotz der Irritationen bezüglich der Verkaufszahlen kann rückblickend betrachtet werden, dass Crystal Dynamics und Square Enix beim Reboot der Serie alles richtig gemacht haben. Tomb Raider gab der Marke wieder Schwung, und auch Lara Crofts Charakter wurde durch die Erforschung der Vergangenheit weiter ausgebaut und dadurch durchaus interessanter. So war es auch nicht verwunderlich, dass bereits ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung des Titels bereits von einem Nachfolger gesprochen wurde.

Auch das vorherig als Eintagsfliege beschriebene Spin-off Lara Croft and the Guardian of Light bekam Ende 2014 überraschend einen Nachfolger. Lara Croft and the Temple of Osiris erweiterte das Spielprinzip nur leicht, verfeinerte aber die Mechaniken und konnte bei uns so wieder 8.5 Punkte absahnen.

Ganz ohne Drama scheint Lara Croft aber doch nicht auszukommen, denn Mitte 2014 platzte eine Bombe um den Nachfolger: In einem Blogpost vor der gamescom gaben Square Enix und Chrystal Dynamics bekannt, dass Rise of the Tomb Raider, so der Name des Sequels, exklusiv für Xbox One erscheinen werde. Der Aufschrei war groß, auch wenn es für die Serie kein Novum war, sich exklusiv an eine Konsole zu binden. Bereits die klassischen Core-Design-Teile erschienen exklusiv für Sonys Original-PlayStation. Später wurde diese Aussage allerdings etwas entschärft, sodass Rise of the Tomb Raider verzögert auf PC und PlayStation 4 erscheinen würde.

Rise of the Tomb Raider Bild
Rise of the Tomb Raider auf PC oder PlayStation 4? Erst später dank Xbox-Exklusivität

Rise of the Tomb Raider erhielt auf der Xbox One Topbewertungen, auch wenn die Verkaufszahlen sich mit bisher einer Million verkauften Exemplaren noch ein wenig hinter denen des Vorgängers einordnen. Die temporäre Beschränkung auf die schwächelnde Microsoft-Konsole dürfte da aber das Hauptproblem darstellen. Wir bescheinigten Lara Croft mit acht Punkten zwar ein etwas schwächeres Abschneiden, waren aber grundsätzlich zufrieden.

Rise of the Tomb Raider Bild
Rise of the Tomb Raider sieht beeindruckend aus

Mit einer starken Hauptserie, einer erfolgreichen und spaßigen Nebenserie und einer wiederaufgenommenen Comicreihe nähert sich die Präsenz der Croft wieder jener der 1990er an. Ende letzten Jahres wurden dann auch wieder Filmpläne bekannt. So soll die Abenteuerin 2017 auf die Leinwand zurückkehren. Das Screenplay wird derzeit von Evan Daugherty angefertigt, der in der Vergangenheit unter anderem für Snow White and the Huntsmen und den Turtles-Reboot verantwortlich war.

Nach einer aufregenden Reise vom Newcomer über Sexsymbol, Idol und zwischenzeitlichem Tod bis zum aufregenden Comeback mitsamt Neuerfindung scheint Lara Croft also wieder obenauf zu sein. Hoffentlich hat man aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, um die britische Archäologin und die Tomb-Raider-Reihe dieses Mal auch dort zu halten.

Rise of the Tomb Raider
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Patrik Nordsiek am 30 Jan 2016 @ 12:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen