GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Pearl: Touchlet XWi.8 3G und XWi10.twin Hardware Test

  Global 

Neben den erwähnten Tasten finden sich noch ein microSD- und ein Standard-SIM-Karteneinschub am Rand, sodass ihr mit dem XWi.8 3G mit GSM und 3G auch unterwegs ins Netz gehen könnt. Die Empfangsqualität ist recht ordentlich, auch wenn es bei schnelleren Verbindungswechseln manchmal kleinere Unterbrechungen gibt. Ein weiterer Wermutstropfen: Der Strom- und der Micro-USB-Anschluss sind nicht getrennt. Ein Aufladen und eine gleichzeitige Übertragung von Daten, zum Beispiel mit einem USB-Stick, sind nicht möglich.

Die inneren Werte

Im XWi.8 3G werkelt ein Intel-Vierkernprozessor, der bis auf 1,8 GHz getaktet werden kann. Im Zusammenspiel mit 1 GB Arbeitsspeicher reicht dieser völlig aus, um Office-Aufgaben zu erledigen, flüssig im Netz zu surfen (hier scheint insbesondere der Internet Explorer optimiert zu sein) und Videos zu schauen. Für aktuelle Blockbuster-Spiele oder aufwendige 3D-Anwendungen langt die Performance jedoch nicht für ein flüssiges Erlebnis. Doch darauf zielt dieses Gerät auch nicht unbedingt ab. Nach wie vor sind Windows-Tablets Multimedia-Stationen und keine Spielekonsolen. Moderne Spiele verlangen nach ganz anderer Hardware. Dafür bietet das XWi.8 3G mit 32 Gigabyte von Haus aus genügend Speicherplatz, um Musik, Filme und Dokumente abzulegen. Zwar reserviert sich Windows von dieser Partition einige Gigabyte alleine für das Betriebssystem, und auch die Recovery-Partition zwackt sich etwas Speicherplatz ab, doch im Grossen und Ganzen stehen euch rund 20 GB frei zur Verfügung. Notfalls lassen sich Programme und andere Dateien auch auf eine microSD-Speicherkarte auslagern. Von Pearl oder der Herstellerfirma vorinstallierte Apps und Programme sind übrigens nicht zu finden. Lediglich die Microsoft-Basis-Software wie etwa die Windows-8-Version von Skype gehört zur Grundausstattung, und selbst diese lässt sich bei Bedarf leicht entfernen. Der Akku ist mit 4.000 mAh auf dem Papier mitunter kleiner dimensioniert, als heutzutage manches Handy. Dank des stromsparenden Windows-OS können aber die fünf Stunden Laufzeit, die der Hersteller veranschlagt, von uns durchaus nachvollzogen werden.

Pearl Bild

Fazit zum XWi.8 3G

Das XWi.8 3G ist schnuckelig klein, hochwertig verarbeitet, bietet genügend Speicherplatz und kann sogar mobil ins Netz gehen. Selbst der auf dem Papier relativ schwachbrüstige Akku vermag zu überzeugen. Damit eignet sich das Tablet für diejenigen von euch, die auch unterwegs auf sämtliche Programme des heimischen PCs nicht verzichten wollen. Trotz des relativ kleinen Displays, welches jedoch trotz der fehlenden Full-HD-Auflösung gestochen scharf wirkt und eine flüssige Bedienung ermöglicht, kann man mit ein wenig Einarbeitung auch im Desktop-Modus mit den Fingern halbwegs fehlerfrei navigieren. Zur Not lassen sich ja auch problemlos eine Bluetooth-Maus und -Tastatur anschliessen. Der Verkaufspreis von 259,90 Euro geht für das Gebotene durchaus in Ordnung. Ein echtes Schnäppchen ist das XWi.8 3G im Hinblick auf die Konkurrenz und deren neuen Preisgestaltung damit allerdings nicht.

Pearl
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


 

 
Alexander Boedeker am 16 Apr 2015 @ 09:30
oczko1 Kommentar verfassen