GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Virtua Tennis 4: Preview

  Playstation 3 XBOX 360 Wii 

Abzappeln mit Racket - und ohne

Dann die nächste Neuerung: Bewegungssteuerung! Nicht nur auf der Fuchtelkonsole Wii, sondern in jeder Version. Was sich für Hardcore-Gamer wie die Pest anhört, kann ordentlich Sinn machen. Wer sich mit Tennis ein wenig auskennt, Back- und Topspin beherrscht, seine Rückhand geübt hat und die Kraft gut dosieren kann, wird mit Wii und PlayStation 3 (Move) gut zurechtkommen. Das Spiel ist vom ersten Moment an intuitiv, lässt viele Spielereien zu und setzt zu keinem Zeitpunkt aus.

Anders sieht es mit Microsofts Kinect aus - in der Präsentation war die Erkennung nur mangelhaft und man musste sich bei SEGA eingestehen, dass dies kaum mehr als ein Gimmick ist. Wer neben schneller Eins-zu-eins-Erkennung eine präzise Abfrage (Back-, Topspin, Slice, etc.) erwartet, wird doppelt enttäuscht. Mehr als einen simplen Schlag erkennt die Hardware nicht - technisch war wohl nicht mehr drin.

Wie aus dem Ei gepellt?

Kommen wir zur anderen Seite der Präsentation, der Grafik. Erwartungsgemäss ist Nintendos Wii-Fassung die schwächste. Im Vergleich zu anderen Titeln der weissen Konsole sieht das Game noch immer sehr gut aus - doch im direkten Vergleich mit den Konkurrenzplattformen fallen die gröberen Charaktermodelle und abgespeckten Kulissen auf, der Spielbarkeit schadet dies jedoch nicht. Gut: Mit Ausnahme des "Motion Play" genannten Bewegungssteuerungs-Features könnt ihr mit quer gehaltener Fernbedienung spielen - fühlt sich nicht nur retro an, ist es auch. Nur schade, dass Classic-Controller nicht unterstützt werden.

PlayStation 3 und Xbox 360 sind präsentationstechnisch fast auf einem Niveau - die Arenen sind fein modelliert und texturiert, die Spieler sehen ihren Vorbildern erstaunlich ähnlich und sind individuell animiert. Lediglich die Sättigung der Farben unterscheidet sich - Sonys Edelkonsole bietet die kräftigeren Farben, auf Microsofts Flaggschiff sieht Virtua Tennis 4 dafür dezent realistischer aus.

So weit, wie wir das beurteilen konnten, unterscheiden sich die Versionen akustisch kaum voneinander. Sicher, PlayStation 3 und Xbox 360 werden "echten" Raumklang bieten, wo die Wii hardwarebedingt nur Dolby ProLogic II ausgibt, doch während der Vorführung war der Stereosound ordentlich. Für wohlige Gänsehaut sorgt dabei der exquisite Soundmix - wer nach einem harten, gelungenen Ballwechsel das Jubeln auf den Rängen hört und seine Augen schliesst, fühlt sich unmittelbar ins Stadion versetzt.

Virtua Tennis 4
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Virtua-Tennis-4
Playstation 3

Virtua-Tennis-4
Playstation 3

Daniel Wendorf am 10 Feb 2011 @ 12:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen