GBase - the gamer's base

Header08
oczko1 News
6
Quelle
oczko1 Kommentar verfassen
Um einen Kommentar zu verfassen ist keine Registrierung notwendig.
Wenn Du keinen Namen einträgst, erscheint "Anonym" als Name.
Name:
Kommentar:
Sicherheits Code*:
Code eingeben*:
  Abschicken
   Mich bei weiteren Kommentaren benachrichtigen
 
 Hinweis
Die Benachrichtigung benötigt eine gültige E-Mail-Adresse.
Klicke hier um Dich einzuloggen.
Oder hier um Dich zu registrieren.

GBase behält sich vor Einträge kommentarlos zu löschen.
* Der Sicherheitscode dient zum Schutz vor Spam-Einträgen und fällt nach einer Registrierung weg.
  
oczko1 Besucher Kommentare
Geschrieben von ManBean (Kein Mitglied) um 06 Jul 2009 @ 23:36
Was hier nicht erwähnt wurde:

Im Auguts findet dort ein Schützenfest statt, das keinerlei Aufreger verursacht. Dort nehmen Jugendliche ab 14 Jahren mit Waffen teil.
0 0

Geschrieben von Tennou um 06 Jul 2009 @ 19:56
Alles klar, Herr Börner. Verfassungsschutz ist alarmiert.

Ne~ aber genau das ist auch so ein Punkt. Die Politiker machen sich zwar lächerlich und verlieren die Stimmen der zockenden Wähler bzw. die der wählenden Zocker, aber das sind einfach zu wenig. Wir sind für die nur Kollateralschäden, auf ihrem Fischzug nach erzkonservativen Stammtischprediger und meinungsfreien Bild-Zeitung-Jüngern.

Diese hirnlosen Zombis empfinden durch derartige Verbote eine Bestätigung darin, die richtige Partei zu wählen... und leider, leider, sind die Hirnlosen mehr als wir.

In einer Demokratie zählt nur das recht der Mehrheit.
0 0

Geschrieben von Benjamin Boerner um 06 Jul 2009 @ 18:19
Jaja, so war das mal mit dem dritten Reich und so... Wieso lebe ich in einem Land, das von Dummen regiert wird? Können wir uns nicht mal ein paar Franzosen zum Demonstrieren ausleihen? Die können das so gut. :(
0 0

Geschrieben von nuku (Kein Mitglied) um 06 Jul 2009 @ 14:59
ich stimme nur der ersten Hälfte deines Kommentars zu Tools7.

Ich sehe da ein weiteres Problem aufkommen. Wenn alle Spiele die ab 18 sind, verboten werden im "öffentlichen" Raum, wird sich bald ein schwarzmarkt für diese Produkte entwickeln, und da kommt dann, sollte sich ein 16 jähriger mal ein "Killerspiel" besorgen wollen, mit dem "härteren" in Kontakt.

Ich sehe weniger das Problem bei Computerspielen, als vielmehr in der Umgebung wie ein Kind aufwächst. Jungendliche können ohne Probleme 2 sms in 1ner Minute schreiben, aber frag sie mal ob sie ein "Burzelbaum" machen können oder irgendwo hochklettern. Wenn jemand wirklich ein Amoklauf machen will, braucht er zu 90% eine Waffe. Woher kriegt er die? Die Waffenloby weiss da den Ball schön flach zu spielen. Es gibt noch wesentlich mehr aspekte warum jemand zum Amokläufer wird als nur Computerspiele, aber die sind halt zur zeit ein schönes, noch unorganisiertes, Ziel.
Früher waren es der Rock'n'Roll, dann die Hippies usw. Einer muss den Sündenbock spielen.

Ich hoffe es gibt genug vernünftige Menschen auch in der Regierung, die sich ein paar mehr gedanken machen als die "Mediale Kacke" die ein paar Schreiberlinge von sich geben. Nicht alles was geschrieben steht ist automatisch die Wahrheit.

Noch eine Frage: Wie ist eigentlich die genaue Definition eines Killerspiels? Fählt da auch Schach oder "Mensch ärgere dich nicht" auch darunter?
0 0

Geschrieben von Tools7 (Kein Mitglied) um 06 Jul 2009 @ 14:29

Was soll man den da noch gross sagen? Da hat die Regierung etwas gefunden wo sie sich festhalten kann.. ganz zum leiden von den Spielern.

Ich spiele auch, allerdings eher auf Basis von Faszination, dass Wissen wie es gemacht wurde - kreativität der Menschen. Dennoch bin ich der Meinung das Filme wohl eher auf Kritikkurs geraten sollen als Spiele - klar, man spielt interaktiv mit - aber sehen wir uns doch mal den ganzen SAW und Hostel mist an - da könnt man doch auch heiss drauf werden gehasste Menschen zu quälen?

Wie dem auch sei, meiner Meinung nach soll die Regierung sich an den Alkohol und Drogen Problemen der Jugendlichen wenden, wie ja bestätigt wurde dies ein echtes Problem darstellt - Jugendgewalt - Jugend ohne Disziplin, ohne Zukunftspläne, schlechtes Elternhaus (!) [vielleicht zu junge nicht fähige Eltern?]

Ich glaube die Zeit ist vorbei als noch echte Genies geboren wurden, und dabei echte Revolutionen auslösten - wen ich mir die heutige Jugend nur schon anhöre kriege ich brechreize - und frage mich ob die Menschheit verdummt?

Zudem glaube ich zu wissen das das heutige Fernsehen dabei eine grosse Rolle spielt - verbietet also lieber die Volksverblödenden Sendungen statt Interaktive Medien.

0 0

Geschrieben von Stefan Spill um 06 Jul 2009 @ 14:03 GBase-Mitarbeiter
*mit dem Kopf schüttel* Wieder werde ich daran erinnert, dass wir noch mitten im Zeitalter der Aufklärung stecken..

Zitat aus Wikipedia: "Das Zeitalter der Aufklärung war eine Epoche der geistigen Entwicklung der westlichen Gesellschaft im 17. bis 18. Jahrhundert, die besonders durch das Bestreben geprägt war, das Denken mit den Mitteln der Vernunft von althergebrachten, starren und überholten Vorstellungen, Vorurteilen und Ideologien zu befreien und Akzeptanz für neu erlangtes Wissen zu schaffen."

Der Eintrag muss korrigiert werden, da diese Epoche wohl noch nicht beendet ist!

...obwohl, die Erde ist ja eine Scheibe, dann brauchen wir auch keine Aufklärung.
0 0
  6 Kommentare zum Thema gefunden.
Spiel empfehlen: