GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Kirby und das extra magische Garn: Review

  Nintendo 3DS 

Nintendos fluffigster Held gibt sich auf dem 3DS ein (voraussichtlich) letztes Mal die Ehre und bereist in der Neuauflage "Kirby und das extra magische Garn" das Stoffland, um dem bösen Grimmgarn das Handwerk zu legen. Wir haben für euch getestet, wie sich das bunte Jump 'n' Run spielt.

Eine Welt aus Garn

Wenn Kirby nur nicht so verfressen wäre, wäre sein Leben vermutlich weniger ereignisreich. So aber verschlingt er, ohne lange nachzudenken, eine merkwürdige Tomate aus Garn, die dem bösen Magier Grimmgarn gehört, und wird unvermittelt durch dessen magische Socke ins Stoffland katapultiert. Hier trifft er auf den freundlichen Prinz Plüsch, der ihm berichtet, dass Grimmgarn die einzelnen Teile des Stofflands auseinandergerissen hat. Um wieder zurück nach Dream Land zu kommen und es vor Grimmgarns fiesen Plänen zu schützen, muss Kirby die Stücke magischen Garns finden und mit ihnen Stoffland wieder zusammenflicken.

So weit die Prämisse des Abenteuers, das ihr in "Kirby und das extra magische Garn" erlebt. Dem Titel entsprechend, scheint alles in diesem Spiel aus Garn oder Stoff gefertigt zu sein. Das sieht sehr hübsch aus und ist auch spieltechnisch gut umgesetzt. So könnt ihr Reißverschlüsse öffnen, um Levelbereiche zum Vorschein zu bringen, oder an einem Seil ziehen, um einen Teil des Stoffhintergrunds zu raffen und eine Plattform näher zu euch zu holen. Es gibt eine Menge kreativer Ideen, die das Stoff-Feature nutzen, sodass es sich nie aufgesetzt anfühlt.

Kirby und das extra magische Garn Screenshot

Kirby selbst ist hier ebenfalls aus Garn gefertigt. Das erlaubt ihm, situationsabhängig die Form zu wechseln. Fällt er zum Beispiel, kann er sich auf Knopfdruck in einen Fallschirm verwandeln. Im Wasser wird er zu einem U-Boot, und bewegt ihr das Circle-Pad seitwärts, rast er als kleines Garn-Auto los. Gegner sind ebenfalls aus Garn gefertigt und sehen teils fast zu niedlich aus, um sie aufzurebbeln. Ja, ihr habt richtig gelesen: In diesem Spiel saugt ihr eure Widersacher nicht wie gewohnt mit Kirby ein, sondern löst sie mit eurem Garnhaken buchstäblich in ihre Einzelteile auf. Aus ihren Garnkörpern könnt ihr Kugeln formen und mit diesen wiederum eure Feinde bewerfen. Zusätzlich gibt es diverse Kopfbedeckungen, die Kirby besondere Fähigkeiten verleihen, beispielsweise ein Jo-Jo oder ein Schwert, mit dem ihr eure Kampffähigkeiten verbessert.

Für noch mehr Abwechslung sorgen Kirbys vielfältige Verwandlungen. An bestimmten Stellen in den meisten Levels könnt ihr eine besondere Form annehmen und euch so effektiver fortbewegen. Es erwartet euch eine Delfin-Form, in der ihr sogar Tricks machen könnt, die Verwandlung in ein Ufo, und sogar als Feuerwehrwagen dürft ihr im Stoffland für Ordnung sorgen. Die musikalische Untermalung passt prima zum Geschehen. Es sind überwiegend ruhige, pianolastige Stücke, die die unaufgeregten Levels wunderbar unterstützen. Ein Highlight ist der Erzähler, der den Text der Storysequenzen vorliest und den Eindruck vermittelt, er würde euch ein Märchen erzählen.

Kirby und das extra magische Garn
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?

Wiebke Tischler

Wiebke Tischler am 12 Apr 2019 @ 11:15
oczko1 Kommentar verfassen