GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Kirby und das extra magische Garn: Review

  Nintendo 3DS 

Ein entspannter Ausflug

Wie von der Kirby-Reihe gewohnt, ist "Kirby und das extra magische Garn" nicht besonders schwer geraten. Es gibt keinen Game-over-Bildschirm. Wenn ihr von einem Gegner getroffen werdet oder in einen Abgrund stürzt, verliert ihr lediglich einen Teil der Perlen, die ihr bis dahin eingesammelt habt. Besitzt ihr keine, hat beides keinerlei Folgen mehr für euch. In jedem Level sind zwei Schätze und eine CD mit der Musik des jeweiligen Areals verborgen, die ihr einsammeln könnt. Sammelt ihr genügend Perlen, bekommt ihr nach Abschluss ein bronzenes, silbernes oder goldenes Abzeichen.

Jedes Gebiet enthält sechs normale und einen Bosslevel. Habt ihr die ersten vier Abschnitte absolviert, müsst ihr euch dem Boss stellen. Die Endgegner sind abwechslungsreich und bieten auch eine größere Herausforderung als das restliche Spiel, da man herausfinden muss, wie man jedem von ihnen beikommen kann. Um die letzten beiden Levels einer Welt freizuschalten, gilt es, im Bosslevel eine bestimmte Menge Perlen zu sammeln. Das wird gerade in den späteren Welten recht knifflig. Zum Beenden der Hauptgeschichte ist es aber nicht notwendig.

Wenn euch mal nicht nach Jump 'n' Run ist, könnt ihr auch eurer Wohnung in Filzingen einen Besuch abstatten und sie ganz nach euren Wünschen mit den gefundenen Schätzen einrichten. Nebenan in Suchmichs Bude könnt ihr ein Minispiel spielen, in dem ihr innerhalb eines Zeitlimits in einem der bekannten Levels alle Suchmichs finden müsst.

Kirby und das extra magische Garn Screenshot

Es handelt sich bei dem Spiel um eine erweiterte Neuauflage des Wii-Titels "Kirby und das magische Garn". Diese wird ergänzt durch drei neue Modi. Zum einen gibt es "Düsender Dedede" und "Meta-Knights Schlacht". Bei Ersterem spielt ihr König Dedede, rennt in Sonic-Manier durch den Level und sammelt dabei Perlen. Bei dem zweiten Modus müsst ihr mit Meta-Knight so viele Gegner wie möglich besiegen und ebenfalls Perlen sammeln. Es gibt jeweils vier verschiedene Levels, die ihr im Laufe des Hauptspiels freischaltet. Der Teufelsmodus ist eine weitere Spielvariante, die ihr bei jedem Level des Hauptspiels auswählen könnt. Macht ihr das, werdet ihr während des Spielens regelmäßig von einem kleinen Teufel verfolgt und angegriffen, der auch immer zügig wiederkommt, wenn ihr ihn besiegen solltet. Außerdem habt ihr hier eine Lebensanzeige mit fünf Leben. Sind durch gegnerische Treffer alle Leben verbraucht, müsst ihr den Level von vorn beginnen. Während die beiden anderen Zusatzmodi eher nette Beigaben sind, macht der Teufelsmodus das Spiel merklich schwerer und bietet so denen, die gern mehr herausgefordert werden wollen, einen deutlichen Mehrwert. Dagegen gibt es den Mehrspielermodus aus dem Wii-Original, bei dem der zweite Spieler die Rolle von Prinz Plüsch übernehmen konnte, in der 3DS-Version nicht mehr.

Kirby und das extra magische Garn
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?
 

Wiebke Tischler am 12 Apr 2019 @ 11:15
oczko1 Kommentar verfassen