GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Mudrunner: American Wilds: Review

 
Hersteller: Focus Home Interactive
Publisher: astragon
Genre: Simulation und Sport: Simulation
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
PEGI: 3+
Spieler: 4
Testversion: Retail
Weitere Infos: Game-Facts zu Mudrunner: American Wilds
Fazit von Tobias Kühnlein (Switch)
Mit Spintires respektive der Neuauflage Mudrunner liebäugelte ich schon eine ganze Weile. Der Switch-Release des Spiels ermöglichte es mir jetzt, mir die knallharte Offroad-Sim mal näher anzusehen. Und meine Erwartungen wurden allesamt erfüllt. Mudrunner ist genau die komplexe, kompromisslose Millimeterarbeit, die ich erwartet hatte. Hier ist der Weg das Ziel, und jeder Meter, den ich ohne stecken zu bleiben durch den Morast rolle, ist ein Erfolgserlebnis. Ich bin mir aber durchaus der Tatsache bewusst, dass dieses eher langsame Spielprinzip eine sehr überschaubare Zielgruppe anspricht. Mit der Switch-Version macht man darüber hinaus keinen Fehler. Das Spiel ist, abgesehen von den zu erwartenden optischen Einschränkungen, sauber portiert und eignet sich hervorragend für die mobile Nintendo-Konsole. Das kann man sich mal anschauen.

Review Lesen - Seite 1

Pro: Contra:
+ Komplexe Offroad-Simulation
+ Sehr gute Physik
+ Fordernde Szenarien
+ Kurze Ladezeiten
+ Inklusive American-Wilds-DLC
- Simple Präsentation
- Optisch etwas schwächer als auf anderen Plattformen
- Viel Geduld und Frustresistenz erforderlich

Gesamtwertung:  
GBase Score:
7.5
Abwechslung: Sehr Gut
Atmosphäre: Gut
Bedienung: Befriedigend
Langzeitmotivation: Gut
Herausforderung: Befriedigend
Spieldauer: Befriedigend
Multiplayer: Befriedigend
Preis/Leistung: Gut

Mudrunner: American Wilds
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?




Tobias Kuehnlein am 28 Mrz 2019 @ 19:50
oczko1 Kommentar verfassen