GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Baphomets Fluch 2.5: Interview

  Personal Computer 

Adventurefans haben einen Grund zum Jubeln, denn ein kleines Team bastelt seit geraumer Zeit an dem Fanprojekt "Baphomets Fluch 2.5". Wir führten mit den Entwicklern ein Interview und fragten das Wichtigste.



GBase:

Stell bitte dich und euer Projekt ganz kurz vor.

Marius Gosch

: Hallo, ich bin Marius Gosch und der zweite Projektleiter von Baphomets Fluch 2.5. Im Team bin ich mit meinem Kollegen Daniel für die Koordination des Projektes zuständig. Ausserdem bin ich für die Rätsel im Spiel verantwortlich.

Zu unserem Projekt selbst:
Wir entwickeln einen inoffiziellen Nachfolger zu der Point&Click´Adventure-Reihe "Baphomets Fluch". Die beiden bereits erschienenen Teile sind dabei unser Vorbild. Wir versuchen, unser Spiel vom Stil und vor allem von der Atmosphäre her möglichst getreu der Vorgänger aussehen zu lassen. Wir setzen in Sachen Grafik voll auf detaillierte 2D-Hintergründe und 2D-Charaktere in Comic-Grafik. Auch die Kolorierung des Spiels wird an den Vorgängern angelehnt sein.

Zur Story darf ich nicht viel sagen, aber ich darf sehr wohl versprechen, dass sie wie aus BF 1 und 2 gewohnt, sehr durchdacht und spannend sein und der Schwerpunkt in intelligenten Dialogen liegen wird. Hierfür haben wir einige namhafte Synchronsprecher verpflichtet.


GBase:

Wie kamt ihr auf die Idee, das Projekt "Baphomets Fluch 2.5" zu starten?

Marius Gosch:

Ein Hauptgrund war wohl der, dass zu der Zeit gerade offiziell herausgekommen war, dass der offizielle von Revolution Software entwickelte dritte Teil der Baphomets-Fluch-Reihe nicht wie gewohnt auf 2D-Comic-Grafik und Point&Click-Maussteuerung setzen würde, sondern stattdessen in einem "Look" erscheinen sollte. Deshalb entschlossen wir uns, Baphomets Fluch in seiner alten Form, die wir doch so liebten und immer noch lieben, am Leben zu erhalten.

Doch die ersten Bilder sahen nicht gut aus, denn wir hatten vor, das Spiel in VisualBasic zu programmieren und diese veraltete Programmiersprache setzte uns enge Grenzen. Doch anhand der aktuellen Screenshots kann man wohl sehen, dass wir es nun doch noch mit C++ geschafft haben, unser Spiel wie das Original aussehen zu lassen.

Baphomets Fluch 2.5


GBase:

Ihr habt einige sehr bekannte Synchronsprecher für euer Projekt gewonnen, wie kam das zustande?

Marius Gosch:

Wir haben von Seiten einiger Synchronsprecher sehr viel Unterstützung erhalten, wofür ich mich auch auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich bedanken möchte. Allen voran Alexander Schottky, der die Rolle des George Stobbart ja auch bereits in den beiden offiziellen Teilen von Baphomets Fluch übernahm. Er hat sich bereit erklärt, George auch dieses mal zu sprechen, was für ihn sehr viel Arbeit bedeutet, doch da er selbst sagt, dass er diese Rolle sehr gern mag, nimmt er diese Arbeit auf sich.

Teilweise sprachen uns die Synchronsprecher sogar selbst an, ob sie für uns sprechen dürften, was wir sehr gern angenommen haben. In anderen Fällen reagierten Synchronsprecher sehr interessiert auf unsere Anfragen.

Baphomets Fluch 2.5
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?



Admin

 
Admin am 31 Mrz 2005 @ 09:56
oczko1 Kommentar verfassen